Klangausbildung 2018-11-19T09:57:07+00:00

Zertifikat und/oder Diplom zum

„Lebensklang-Massage-Energethiker/in“

Ein großes DANKE an Martina Buchberger, die mich über viele Jahre den Klang lehrte, mich ständig begleitet, mich bei meiner Selbständigkeit sehr viel unterstützte! Es ist mir eine große EHRE diese LebensKlang-Ausbildung nach Martina Buchberger selbst zu leiten!

Meine Aufgabe besteht darin, die ersten 5 Module zu leiten, das 6. Modul Klang-Fernbehandlung und die Diplomprüfung übernimmt Martina Buchberger!

NUTZEN der Ausbildung:

  • Diese Ausbildung befähigt Sie, auf selbständige Basis Klangmassagen, Klangbewusstseinsberatungen, Klangreisen/Meditationen durchzuführen.
  • Das erworbene Wissen und die intensiven Praxiserfahrungen sind auch sehr sinnvoll und bereichernd in Institutionen (Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser, Altenheime, Kliniken,  Psychiatrien etc.).
  • Als Bereicherung kann sie auch im privaten Bereich zur Vorsorge und Selbsthilfe angewandt werden.
  • Die Ausbildung und die Klangmassage ist auf dem spirituellen Weg äußerst hilfreich und unterstützt alle Prozesse der Selbstheilung, Selbstliebe, Herzentfaltung und Erwachen.
  • Die erlernten und erfahrenen Klanggrundlagen und Klanggesetze können privat und auch selbstständig für alle Lebensbereiche angewandt werden. EINE LEBENSKLANG SCHULE.

EINSTIEG in die Ausbildung:

  • nur mit dem Seminar KLANG & BASIS möglich
  • Der anschließende Übungstag am Sonntag wird empfohlen, für das Zertifikat oder Diplom sind  Übungstage verpflichtend.
  • Das Klangseminar – Die Basis ist auch als privates Einzel Seminar zum Einstieg in die Klangausbildung buchbar.

Für ZERTIFIKAT in „LebensKlangMassage nach M. Buchberger“ wird benötigt:

  • Alle 6 KLANG-module
  • mindestens 4 Übungstage
  • Das Zertifikat wird am letzten absolvierten KLANG-modul überreicht!

Für DIPLOM „LebensKlandMassage Energetiker/in“ wird benötigt:

  • Alle 6 KLANG-module
  • mindestens 4 Übungstage
  • 30 Dokumentationen über Klangmassagen
  • Diplomprüfung: Praxis und Theorie

Bei Buchung aller 6 KLANG-module gleichzeitig, ist 1 Klang-Übungstag kostenfrei.

Alle KLANG-module:

Diese 6 KLANG-module sind für das Zertifikat oder Diplom erforderlich!

Weiteres gibt es 4 Klang Übungstage, die für alle Klangabsolventen offen sind.

Allerdings für die Diplom Absolvierenden verpflichtend sind!

KLANG Übungstag

INHALT der ganzen KLANGAUSBILDUNG:

  • Einführung in die Klanginstrumente (Eigenschaften, Klangwirkung, Anwendungsbereiche …)
  • Grundprinzipien, Ziele und Grenzen der Klangarbeit
  • Vorbereitung und Einstimmung auf eine Klangbehandlung
  • Schulung der Selbstwahrnehmung und aktivieren der Selbstheilkraft
  • selbst entwickelte Klang-Reinigungstechniken von Räumen, Gegenständen, Personen, Tieren …
  • Klangessenzen herstellen, Kristalle programmieren,
  • Balancieren, Loslassen, Aufschwingen, energetisches Programmieren mit Klang
  • Wahrnehmung von Disharmonien, Blockaden, Gefühlen, Energiefeldern …
  • Lebens-Klang-massage Basis (Klangschalen) und fortgeschrittene Klangarbeit mit Tiefenwirkung (KS, Reinigungsschale) eigens entwickelt für tiefe, spirituelle Heilprozesse
  • Klangmassagen mit vielen unterschiedlichen Instrumenten (Gong, Monochord, Trommeln …)
  • Bewusstseinsschulung und Begleitung des Klienten
  • Fernbehandlung mit Klang, Aura Arbeit, Chakren Arbeit …
  • Klangarbeit in Gruppen (Kinder, Erwachsene): Klangreisen, Klangspiele ..
  • Selbständigkeit, Präsentation, Rechtliches, Risiko, Haftung und Infos für Energetiker
  • Supervision, Selbstreflexion, Zertifikat

Meine Klangausbildung wendet sich intensiv der Bewusstseinsarbeit, Herzheilung und Herzöffnung und der Klangerfahrung zu, die sich ergänzen und nur so ganzheitlich wirken.
Ich verweile nur kurz in der Geschichte der Herstellung und Materialkunde und wende mich dann den wichtigen Aspekten der Schwingungs- und Heilkraft der Klänge und dem Zusammenwirken von Heiler und Klient usw. zu.

Die Klänge sind eine sehr mächtige Hilfe, dennoch ist der „Klang-Energetiker“  nur soweit erfolgreich, soweit er in SICH SELBST heil ist. Je „heiler“ der Energetiker in sich ist, desto mehr kann er dem Klienten zur Verfügung stellen.
Diese Selbstverantwortung und die Verantwortung die der Energetiker dem Klienten gegenüber trägt, ist ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung.

Was passiert beim Energieübertragen?

Warum nehme ich vom Klienten Energie auf? Wie kann ich es verhindern?

Kann ich mich „anstecken“?

Wie entstehen Unwohlsein, körperliche Dichte oder Blockaden?

Wie kann ich selbst mit jeder Sitzung kraftvoller und „heiler“ werden?

Wie „sieht“ energetisch eine Klang-Energie-Massage aus?

Was lösen Klänge im Energiefeld aus? und viele Fragen mehr werden erfahren…. 

Sie lernen zu „sehen“ wie Energie fließt, aus dem Körper zu „lesen“, Chakren zu deuten und zu erfühlen und nach und nach entwickeln sich die feineren Wahrnehmungen
Es werden alle möglichen Klanginstrumente eingesetzt und deren Wirkung erspürt.

Die Erkenntnisse und Erfahrungen mit Klang sind nicht nur im Bereich der Energetiker sehr hilfreich, sondern auch viele Pädagogen nutzen die Kraft, und den erlernten Umgang mit Klang in ihren Institutionen.

Aus den vielfachen Rückmeldungen meiner Teilnehmer/innen wird die Arbeit mit Klang bereits mit viel Erfolg in der eigenen Familie, in Spitälern, Schulen, Kindergärten, Pflegeanstalten, mit Tieren uvm. angewendet.
Manche Teilnehmer aber nutzen die Ausbildung zur ihrer eigenen „Bewusstwerdung“ und wenden diese lebensverändernde und lebensbejahende Klangarbeit in ihrem eigenen Alltag (mit tollem Erfolg) an.

Mein größtes Anliegen ist es, die LebensKlangMassage so zu „lehren“, dass sie mit dem HERZEN gegeben wird.
Wenn der Verstand nicht mehr wertet, keine Konzepte, Vorgaben, Deutungen und Ideen mehr eingesetzt werden, ja dann passiert etwas auf ganz tiefer Ebene.
Kein Projektieren der Themen findet statt, kein körperliches Verschieben der Thematik, sondern der Klient wird da abgeholt, wo er gerade in seiner Entwicklung steht.

So kann tiefes „Loslassen“ und „Befreien“ stattfinden!

Die Klangausbildung ersetzt keine ärztliche Diagnose oder Therapie, ist jedoch begleitend sehr hilfreich!